Weniger Stress, Lärm und Emissionen: Kölner Parkleitsystem senkt Suchverkehr deutlich

Zwischenbilanz: Das Nipeser System hat den Parksuchverkehr deutlich gesenkt (Bild: RheinEnergie).

In Köln-Nippes gehört die lästige Parkplatzsuche im Umfeld der Neusser Straße der Vergangenheit an. Seit Juni 2020 können sich Autofahrerinnen und -fahrer dort nämlich auf „ParkPilot“ verlassen. Das Parkleitsystem von RheinEnergie und Cleverciti ist eine der weltweit modernsten Anlagen und leitet Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer ohne Umwege zur nächsten freien Parkfläche. Möglich machen dies Richtungsanzeigen auf 27 an Laternenmasten angebrachten LED-Displays. Rund 800 Parkplätze erfasst der kostenlose Service zurzeit.

Ein Jahr nach Inbetriebnahme von „ParkPilot“ liegt nun eine erste Auswertung vor. Demnach ermöglicht das System den Parksuchverkehr im Projektgebiet um bis zu 45 Prozent zu senken. Die zurückgelegte Distanz bis zum nächsten freien Parkplatz lässt sich um rund 41 Prozent verringern. Das haben 145 Testfahrten ergeben, die werktags zwischen 8:30 Uhr und 17:30 Uhr durchgeführt wurden. Die Belegungsquote lag in diesem Zeitraum zwischen 95 und 99 Prozent.

„Großes Potenzial“

Dank des Services ist auch die durchschnittliche Belegungsrate der Parkplätze gestiegen: von 85 auf nun 91 Prozent. Ebenfalls höher: Die Bereitschaft für einen gebührenpflichtigen Parkplatz zu zahlen. Rund 45 Prozent der Fahrzeughalter entrichteten die fällige Parkgebühr. Vor Projektstart waren es nur rund 39 Prozent. Ermittelt wurden die Werte anhand von 2.500 Fahrzeugbewegungen an 500 gebührenpflichtigen Parkplätzen.

„Die Ergebnisse zeigen, dass sich intelligente Technik und Klimaschutz in einem Ballungsraum wie Köln optimal miteinander verbinden lassen“, sagt Susanne Fabry, Netzvorständin der RheinEnergie. „Wenn man bedenkt, dass 30 Prozent des innerstädtischen Verkehrs auf die Parkplatzsuche zurückzuführen sind, wird deutlich, wie groß das Potenzial von Services wie ‚ParkPilot‘ ist – für die Umwelt, und bezogen auf Lärm und Stress auch für die Fahrerinnen und Fahrer und Anwohner.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly95b3V0dS5iZS9IS2k2bzljeXJoVSIgd2lkdGg9Ijc2OCIgaGVpZ2h0PSI0MzIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSJPIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Thomas Hohenacker, CEO und Gründer von Cleverciti Systems, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass die ersten Ergebnisse so positiv ausfallen. Das Cleverciti Parkleitsystem konnte den Parksuchverkehr und die damit verbundenen CO2-Emissionen deutlich reduzieren. Durch den Service sind zudem die Auslastung der vorhandenen Parkplätze und die Bezahlrate für das Parken gestiegen, was wesentlich zur schnellen Amortisation eines solchen, smarten Parkmanagementsystems beiträgt.“

„ParkPilot“ jetzt auch als Smartphone-App

Um die Parkplatzsuche in Nippes noch einfacher zu gestalten, steht ab sofort eine Smartphone-App zur Verfügung. Diese lässt sich über den Suchbegriff „ParkPilot“ im Google Play Store* und im App Store von Apple* aufrufen und laden. Die App zeigt die verfügbaren Parkplätze auf einer Karte an. Gleichzeitig kann nach Kategorien wie Zonen für die Anlieferung oder Parkplätzen mit Ladeoption für Elektroautos gefiltert werden. Bei Eingabe eines Ziels navigiert die App Fahrer zum nächstgelegenen freien Parkplatz. Dort angekommen, listet die App zudem alle in Köln verfügbaren Anbieter für mobiles Bezahlen auf.

Das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderte „ParkPilot“-System arbeitet nach strengen Datenschutzrichtlinien. Die im Projektgebiet verbauten Sensoren erkennen lediglich freie Flächen. Aufnahmen von Personen oder Fahrzeugen werden nicht angefertigt, die Datenübermittlung erfolgt verschlüsselt.

*iPhone und iOS sind Marken oder eingetragene Marken der Firma Apple Inc. Android und Google Play sind Marken oder eingetragene Marken der Firma Google LLC.
ParkPilot wird gefördert vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr

Ähnliche Beiträge

Hier findest du weitere News.

Kölner Startup Installion gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Das Kölner Startup Installion, Zweitplatzierte im Startup-Pitch Kölns KlimaStar 2021 der SCC-Konferenz, gewinnt mit seinen digitalen Lösungen für den Fachkräftemangel in der Energiewende den Next Economy Award 2023 (NEA 2.0).

un:box cologne – Rat ebnet den Weg für Umsetzung des digitalen Förderprojekts

"un:box cologne" ist ein groß angelegtes Förderprojekt, um Kölns digitale Zukunft gemeinsam mit den Bürger*innen dieser Stadt zu gestalten. Dabei sollen ihre kreativen Ideen in den Mittelpunkt rücken. Nach einer…

goFLUX Mobility erhält Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022 stehen fest: Den ersten Platz sichert sich das Kölner Start-up goFLUX Mobility GmbH mit einer App zur Bildung von Fahrgemeinschaften auf Pendelstrecken. Das…