goFLUX Mobility erhält Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022 stehen fest: Den ersten Platz sichert sich das Kölner Start-up goFLUX Mobility GmbH mit einer App zur Bildung von Fahrgemeinschaften auf Pendelstrecken. Das Team um Lisa Schultheis hatte sich beim SCC-Startup-Pitch in diesem Jahr den 2. Platz gesichert.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022. In der Mitte: Lisa Schultheis von goFLUX (Foto: MUNV).

„Wir wollen Nordrhein-Westfalen zu ersten klimaneutralen Industrieregion Europas machen. Dies wird uns aber nur gelingen, wenn wir es schaffen, unser Land gleichzeitig zu einem der nachhaltigsten und wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsstandorte in Europa zu gestalten und den ökologischen Umbau vorantreiben. Die Innovationskraft der vielen kleinen und mittleren Unternehmen aus der Umweltwirtschaft ist dabei einer der wichtigsten Bausteine. Denn in einer modernen Wirtschaft gehören Klimaschutz, der Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen, zukunftsfähige Arbeitsplätze und soziale Sicherheit untrennbar zusammen“, sagte Oliver Krischer, Minister für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Preisträgerinnen und Preisträger zeigten die Brillanz, mit der viele Unternehmen aus der Umweltwirtschaft Nordrhein-Westfalens ökologische Innovationen mit wirtschaftlichem Erfolg verbänden.

Wilhelm Hannes (3.v.l.) von Planted hat beim Start-up-Pitch zu Kölns "KlimaStar 2022" überzeugt. Überreicht wurde der Preis vom Kölner Umweltdezernenten William Wolfgramm (1.v.r.; Bild: RheinEnergie).
Beim Start-up-Pitch zu Kölns "KlimaStar 2022" hat goFLUX den 2. Platz belegt. Überreicht wurde der Preis vom Kölner Umweltdezernenten William Wolfgramm (1.v.r.; Bild: RheinEnergie).

Die goFLUX Mobility GmbH aus Köln erreicht beim Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022 Platz eins und gewinnt damit ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro. Basierend auf der goFLUX-App ermöglicht das Unternehmen Pendlerinnen und Pendlern, regionale Fahrgemeinschaften anzubieten und zu buchen. Der App-Algorithmus sorgt für ein dichtes Netz on Fahrerinnen und Fahrern, legt geeignete Haltepunkte fest und rechnet die Fahrtkosten automatisch ab. Spezial-Lizenzen bieten Unternehmen die Möglichkeit, die Mitfahr-App ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus können Unternehmen mit der Anwendung die durch die Fahrgemeinschaften erzielten CO2-Einsparungen messen und diese Information in ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung integrieren. Bereits jetzt besteht eine Schnittstelle zur ÖPNV-App im Verkehrsverbund Rhein-Sieg, so dass Pendelnde den ÖPNV und Fahrgemeinschaften kombiniert nutzen können.

Platz zwei des Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022 geht an die retraced GmbH aus Düsseldorf und ihre digitale Lösung für mehr Transparenz in Lieferketten der Textilindustrie. Den dritten Platz erreicht die Cornelsen Umwelttechnologie GmbH aus Essen mit ihrer ressourceneffizienten Technologie zur Entfernung von giftigen Chemikalien aus Gewässern.

Beim in Kooperation mit KölnBusiness veranstalteten Start-up-Pitch zu Kölns „KlimaStar 2022“ belegte goFLUX bei der diesjährigen SmartCity Cologne-Konferenz den 2. Platz.

Ähnliche Beiträge

Hier findest du weitere News.

Kölner Startup Installion gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Das Kölner Startup Installion, Zweitplatzierte im Startup-Pitch Kölns KlimaStar 2021 der SCC-Konferenz, gewinnt mit seinen digitalen Lösungen für den Fachkräftemangel in der Energiewende den Next Economy Award 2023 (NEA 2.0).

un:box cologne – Rat ebnet den Weg für Umsetzung des digitalen Förderprojekts

"un:box cologne" ist ein groß angelegtes Förderprojekt, um Kölns digitale Zukunft gemeinsam mit den Bürger*innen dieser Stadt zu gestalten. Dabei sollen ihre kreativen Ideen in den Mittelpunkt rücken. Nach einer…

Gutachten bestätigt: Das Ziel „Klimaneutrales Köln 2035“ ist erreichbar

Die Stadt Köln legt das gesamtstädtische Klimaschutzgutachten "Klimaneutrales Köln 2035" den Fachausschüssen und am 8. Dezember 2022 dem Rat zum Beschluss vor. Auf knapp 470 Seiten in drei Bänden werden…