Ganz schön smart: Deutschlands digitalstes Bürogebäude „THE SHIP“

THE SHIP in Köln-Ehrenfeld gilt als das digitalste Bürogebäude Deutschlands: Dort treffen revolutionäre Technologien auf ein lebenswertes Arbeitsumfeld. Gemeinsam mit der benachbarten Bestandsimmobilie „Alte Wagenfabrik“ bildet der Neubau ein Areal mit Campus-Charakter, das Nutzern viele Freiräume bietet.

THE SHIP: High-End Gebäudetechnologie trifft auf eine persönliche und freundliche Wohlfühlatmosphäre (Bild: shipcologne).

Eine fast 45 qm Meter große begrünte Wand ist der Blickfang im lichtdurchfluteten Eingangsbereich. Direkt dahinter befindet sich das großzügige Mitarbeiter-Restaurant, das Gym und die KiTa. Auf den sechs Stockwerken darüber: flexibel gestaltete und hochwertig ausgestattete Büroflächen, die Raum für mehr als 500 Arbeitsplätze bieten. Auf der sechsten Etage gelangt man über eine Kaffeebar auf den Dachgarten mit einmaliger Aussicht über Köln-Ehrenfeld.

THE SHIP, das Anfang 2020 eröffnet wurde, ist ein einzigartiges Gebäude: hier gelingt das perfekte Zusammenspiel von High-End Gebäudetechnologie und einer persönlichen und freundlichen Wohlfühlatmosphäre. Die Initiatoren und Bauherren von THE SHIP sind das Gründertrio des erfolgreichen Kölner Jungunternehmens FOND OF. Heute sind sie mit ihren über 300 Mitarbeitern Hauptmieter in THE SHIP. Ihre Vision ist es, eine Arbeitsumgebung zu gestalten, die die New Work-Prinzipien zum Leben erweckt, in der man kreativ werden und Innovationen hervorbringen kann. So schafft THE SHIP agile Freiräume – die Büroflächen sind als „activity-based workspaces“ konzipiert und lassen sich bei Bedarf flexibel gestalten. Das heißt, es wird für jede Aktivität im Arbeitsalltag die richtige Umgebung geboten: Rückzugsmöglichkeiten für konzentrierte, strategische Arbeit wechseln sich mit Bereichen ab, die zur Kommunikation und Kollaboration einladen.

Mit THE SHIP entsteht eine neue Arbeitswelt, die das Mindset des digitalen Zeitalters widerspiegelt. Dazu gehört eine intelligente Gebäudetechnologie, die automatisch für optimale Klima- und Lichtverhältnisse in den Räumen sorgt. Zahlreiche im Gebäude verbaute Sensoren dienen unter anderem der Navigation und der Analyse der Gebäudeauslastung. Nutzer können über eine App beispielsweise die Auslastung des Restaurants oder des Fitnessstudios nahezu in Echtzeit einsehen und entscheiden, wann es für sie sinnvoll ist dorthin zu gehen. Jegliche Sensoren im Gebäude erheben ausschließlich anonymisierte Daten gemäß der Datenschutzgrundverordnung. Die Datenhaltung ist hoch geschützt, und im gesamten Gebäude wird eine umfassende Cyber Security-Strategie umgesetzt. Der wichtigste Grundsatz des Digitalisierungskonzepts für THE SHIP ist es, die Technologie so einzusetzen, dass sie den Nutzern des Gebäudes mehr Komfort bietet und durch schnellere Abläufe die Produktivität fördert. Im digitalsten Bürogebäude Deutschlands treffen revolutionäre Technologien auf ein lebenswertes Arbeitsumfeld.

Mehr erfahren unter shipcologne.com

Ähnliche Beiträge

Hier findest du weitere News.

Klimaforum 2023

Viele Impulse und Ideen beim 1. SmartCity Cologne KlimaForum

Wie schaffen wir ein klimaneutrales Köln gemeinsam mit den Menschen im Quartier? Mit welchen konkreten Ideen verringern wir den CO2-Ausstoß vor Ort? Und wie kann jede und jeder seinen Beitrag…

HomeRide ist Kölns KlimaStar 2023

Kölns KlimaStar 2023: HomeRide gewinnt Wettbewerb für klimaschützende Start-ups   Das Kölner Start-up HomeRide hat sich beim Final-Pitch am 24. Oktober 2023 gegen vier weitere Start-ups durchgesetzt und ist…

„Mach’s selber – PV für alle!“

Du interessierst dich für Sonnenenergie und wolltest schon immer wissen, wie du diese privat nutzen kannst? Dann melde dich an zum Workshop zum Thema Steckersolar (Balkonkraftwerke) vom CIRE und Projekt…