AWB und Stadt Köln veröffentlichen Nachhaltigkeit-Guide

Der Guide will nachhaltige Engagements und die Vernetzung in der Stadt fördern (Bild: VKU).

Anlässlich der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“ (EWAV) 2021 entsteht für Köln ein neuer, digitaler Nachhaltigkeits-Guide. Die Stadt Köln und die AWB Köln GmbH präsentieren darin Nachbarschaftsprojekte, Vereine und Initiativen mit nachhaltigen und innovativen Ideen. Im Mittelpunkt stehen Themen wie Abfallvermeidung, Wiederverwendung, Recycling, Lebensmittelverschwendung, Reparieren und Teilen.

Das Ziel des Kölner Nachhaltigkeits-Guides ist die Stärkung lokaler Vernetzung und nachhaltigen Engagements. Als informativer und motivierender Wegweiser schafft er ein Bewusstsein für das eigene lokale Umfeld und neue nachhaltige Ideen.

„Unsere natürlichen Ressourcen sind begrenzt. Wir müssen verantwortungsbewusst mit ihnen umgehen, um sie auch zukünftig nutzen zu können Ich freue mich daher über die vielen unterschiedlichen Ideen dazu, die von Bürgerinnen und Bürger entwickelt worden sind und allen zur Verfügung stehen“, sagt William Wolfgramm, Beigeordneter für Umwelt, Klima und Liegenschaften der Stadt Köln. „Wer Abfälle vermeidet, schont Rohstoffe und schützt unser Klima. Kölns Weg zur Zero-Waste-Stadt gelingt nur mit der Hilfe der gesamten Kölner Stadtgesellschaft.

Peter Mooren, AWB-Geschäftsführer: „Viele lokale Nachbarschaften und Initiativen engagieren sich in den Veedeln für ein nachhaltiges und lebenswertes Köln. Wir als AWB bieten nun eine Möglichkeit, sich zu vernetzen, Anregungen zu sammeln und selbst mitzumachen.“

Der Guide ist kein abgeschlossenes Werk: Weitere lokale Akteurinnen und Akteure, die in den Guide aufgenommen werden möchten, sind herzlich willkommen. Anfragen bitte per E-Mail an: nissi@awbkoeln.de

Der Nachhaltigkeits-Guide ist an dieser Stelle abrufbar.